Manuelle Therapie

Die Manuelle Therapie ist eine spezielle Methode zur Unter­suchung und Behand­lung von Bewegungs­ein­schränkungen und Schmerz­zu­ständen an den Gelenken, den Muskeln und dem Nervensystem.
 

Die Behandlung richtet sich nach dem individuellen Befund jedes Patienten. Bewegungseinschränkungen durch Verletzungen, Überlastung oder Verschleiß werden ebenso behandelt, wie Entzündungen an Sehnen, Bändern oder Nerven.

20_rotation_10Die Manuelle Therapie findet Anwendung bei
  •  Arthrosen z.B. in der Hüfte, dem Knie oder der Wirbelsäule
  •  Rücken- oder Bandscheibenbeschwerden
  •  Tennis-Ellbogen und Karpaltunnel-Syndrom
  •  Kopfschmerzen
  •  Kiefergelenksbeschwerden (CMD)
  •  Nervenirritationen, z.B. Kribbeln in den Händen

 

 

21_rotation_10Maßnahmen für den Behandlungserfolg
  •  Mobilisation der Gelenke oder des Nervensystems
  •  Analyse und Schulung des alltäglichen Haltungs- und Bewegungsverhaltens
  •  Erlernen von Übungen für die individuelle Unterstützung der Therapie